Ausbildungsmesse Ennepe.Ruhr in Ennepetal

8. Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr wieder ein voller Erfolg

Was vor ein paar Jahren als kleine Veranstaltung begann zeigt mittlerweile alle Seiten einer professionellen Messe: Zum 8. Mal fand die Ausbildungsmesse EnnepeRuhr statt – und auch dieses Jahr wieder auf dem Ennepetaler Gelände der VER am Wuppermannshof.

Dieses alljährliche Highlight ist gerade auch für die VER eine große logistische Herausforderung. Nachdem in den ersten Jahre noch kleinere Außen-Parkplätze als Depot für die Busse genügten (bei Klöber und auf einem Acker) wurde es schließlich aufgrund des immer größer werdenden Andrangs zu eng: Ein Umzug nach Schwelm auf das Gelände der Firma „Bestges Bau“ musste schon am Tag vor der Messe sein. So entstand auch in diesem Jahr in der Kreisstadt quasi über Nacht auf dem ehemaligen Bahngelände vis-a-vis zum Straßenverkehrsamt ein zweites, provisorisches Busdepot – bereits am Donnerstag brachten die Fahrer die 47 Busse, davon 12 Gelenkbusse dorthin.

„Wir sind Herrn Bestges sehr dankbar, dass wir sein Gelände nutzen dürfen“, betonte der Geschäftsführer der VER, Thomas Schulte.

Die Busse mussten so aufgestellt werden, dass sie nach Plan und Linie das Schwelmer Depot verlassen konnten – gut durchdachte Millimeterarbeit. Alles war generalstabsmäßig vorbereitet, die exakte Grundlage entstand schon Tage zuvor im Büro Leistungs-/Dienstplanung am Stammsitz am Wuppermannshof in Ennepetal. Auch eine zweite Leitstelle richtete die VER in einem Container ein.

Die Betriebslenkung, Leitstelle und Fahrdienst arbeiteten wieder Hand in Hand. Freitagmorgen um 4 Uhr starteten die ersten Busse von dort aus den normalen Linienbetrieb. Dabei wurde die VER unterstützt von Nachbarunternehmen wie die BOGESTRA, WSW, die Vestische, die Rheinbahn und Wupsi aus Leverkusen sowie die Subunternehmer Hausemann und Mager, Grafs Reisen, Killer, Meobus und Schiwy.

Natürlich war auch die „Original-Leitstelle“ am Wuppermannshof am Tage der Ausbildungsmesse besetzt. Schließlich ging es am Freitag am Wuppermannshof zu wie in einem Taubenschlag. Turbulent war es bereits am Donnerstag. Bis in den späten Abend haben die Aussteller in den Bushallen geschleppt, gehämmert und gebohrt, um ihre Stände aufzubauen.

Überraschend professionelle Stände aller an der Messe teilnehmenden Unternehmen

Auch die VER war wieder mit einem Stand vertreten. Schließlich wird auch bei der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr die Ausbildung hoch gehalten. Die Ausbilder/innen und Auszubildenden haben hier ganze Arbeit geleistet und den Stand schön, originell und informativ hergerichtet.

Insgesamt 4416 Schülerinnen und Schüler aus 37 Schulen aus allen 9 kreisangehörigen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreis hat die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr am Freitag schließlich zur Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr befördert. Insgesamt 28 Busse setzte die VER zur Beförderung der Schülerinnen und Schüler ein. Sie wurden direkt von den Schulen abgeholt und zurückgebracht – und das neben dem normalen Betrieb.

Viele Jugendliche trafen am Messetag auf Vertreter aus rund 150 Unternehmen und 5 Hochschulen, die Informationen über mehr als 200 Ausbildungsmöglichkeiten „in der Tasche“ hatten. Auch am VER-Stand konnte man sich über Berufe wie „Fachkraft im Fahrbetrieb (FIF)“, Mechatroniker oder Kaufmann/-frau für Büromanagement informieren.

Auch Ministerin Sylvia Löhrmann machte Station am Stand der VER. Die Ministerin sprach mit den VER-Azubis und packte auch selbst mit an. Reifenwechsel? Das ist doch wohl ein Klacks für eine Ministerin. Stimmt!

Alle in einem Bus am VER-Stand. Ministerin Sylvia Löhrmann (vorne), VER-Geschäftsführer Thomas Schulte (rechts), Landrat Olaf Schade (links) daneben Ralf Stoffels (SIHK-Präsiden), dahinter Rainer Bovermann (SPD-Landtagsabgeordneter und die Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal, Imke Heymann mit Ausbildern und Auszubildenden der VER. (Foto: Sabine Nölke/VER)
Alle in einem Bus am VER-Stand. Ministerin Sylvia Löhrmann (vorne), VER-Geschäftsführer Thomas Schulte (rechts), Landrat Olaf Schade (links) daneben Ralf Stoffels (SIHK-Präsiden), dahinter Rainer Bovermann (SPD-Landtagsabgeordneter und die Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal, Imke Heymann mit Ausbildern und Auszubildenden der VER. (Foto: Sabine Nölke/VER)

.